Die fünf Ochsen ist ein Gemälde von Han Huang, er war Ministerpräsident in der
Tang-Dynastie (618-907). Das Gemälde war während der Besetzung von Peking bei der
Acht-Nationen Allianz im Jahr 1900 verloren gegangen und später von einem Sammler in
Hong Kong in den frühen 1950er Jahren wieder zurück erobert worden. Das Gemälde,
welches heute im Palast Museum von Peking aufbewahrt wird, ist 139,8 cm lang und 20,8
cm breit.

Mit einfachen aber kräftigen Linien und Pinselstrichen, betont der Künstler die Knochen
und Muskeln der Ochsen, sowie die Härchen auf ihren Köpfen und in ihren Gesichtern.
Alle Ochsen haben helle Augen. Die Betonung des Malers auf die Augen soll die gefügige
aber gleichzeitig harte Natur der Ochsen unterstreichen. Die Ochsen sind ohne Hintergrund
dargestellt, um sie in den Vordergrund stellen. Durch die präzise und realistische Form, das
Licht und die dunklen Schatten und die  reiche Abstufung der Farben, kombiniert das
Gemälde das Aussehen mit dem Geist. Das Thema der Ochsen, ein traditionelles Thema in
der alten chinesischen Malerei, hebt eines der beherrschenden Themen in China, eine
säkulare Nation mit einer landwirtschaftlichen Vergangenheit: Landwirtschaft ist das
Fundament der Gesellschaft. Diese Malerei hat einen großen historischen und
künstlerischen Wert und gilt als eine der bedeutendsten Kunstwerke rund um das Thema
Tiere in der chinesischen Kunstgeschichte.
Zum Erwerb: Exzellente Reproduktion des Kunstwerks, wunderschön in
traditioneller Geschenkverpackung, ein besonderes Stück das in dieser
Ausfertigung nur selten zu erhalten ist.
Other cultural products:
Für weitere Informationen und Preise, kontaktieren Sie uns bitte
Intleducation@studychinese-online.com
Language:
International Education Development Ltd;

Add: Room 1902,Unit 2,Building 1,Yang Guang Jing Dian Yuan, Intersection of Chengxiang east road and Nancheng street,Nankai
district,Tianjin,China

Tel:86-22-23394188;Fax:86-22-23394188;Cellphone:86-13821439769;

Email:
Intleducation@studychinese-online.com